Verantwortung des Projekt­entwicklers für Nachhaltigkeit

11.03.2022

Verantwortung des Projekt­entwicklers für Nachhaltigkeit

Heute ist es Pflicht, bei Immobilienprojektentwicklungen Verantwortung zu tragen. Es gilt Kriterien Beachtung zu schenken,  welche – neben einer angemessenen Rendite – eine entscheidende Rolle für die Investoren am Immobilienmarkt spielen.

Dabei stehen die ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) im Zentrum. Investoren setzen vermehrt darauf, ihr Geld so nachhaltig wie möglich anzulegen.

Soziale und ökologische Werte werden in Wechselbeziehung mit den Zielgruppen integriert. Umweltschutz wird beispielsweise anhand von Kriterien wie CO2-Emission oder Anteil erneuerbarer Energien gemessen. Investoren beziehen die ESG-Kriterien heute vermehrt in ihre Analyse mit ein, um dabei soziale, ökonomische und ethische Konsequenzen von Investitionen zu berücksichtigen.

Auf europäischer Ebene fokussiert man sich stark auf die ökologischen Aspekte bei Investitionen. CO2-Emissionen sollen bis ins Jahr 2050 um mindestens 80 % und der Energieverbrauch um bis zu 50 % gesenkt und so auch die Nachhaltigkeit von Immobilieninvestments transparenter gestaltet werden. Es geht um Regularien, welche Investoren dazu bringen, ihre Anlagestrategien konform zu den ESG-Kriterien zu verfolgen.

Anleger kommen heute nicht mehr ausschliesslich aus der Finanz- und Immobilienwirtschaft. Allein in den Jahren 2019 und 2020 ist die Anzahl Privatinvestoren, die in nachhaltige Anlagen investiert haben, um 96 % gestiegen. Darunter auch – vornehmlich aufgrund des Marktumfeldes – Investitionen in Immobilien. Befeuert durch die Unsicherheiten am Aktienmarkt während der Corona-Krise, werden diese immer noch als eine der wertstabilsten Geldanlagen und sichere Investmentstrategie angesehen. Hinzu kommt, dass vor allem Privatanleger, welche wenige Kenntnisse im Bereich Aktien besitzen, auf Immobilieninvestments setzen, da dieser Markt als besonders transparent eingestuft wird.

 

Jon Peer
Leiter Projektentwicklung

Verwandte Artikel

11.04.2022

Innenstadt-Liegenschaften: Die Rolle der Denkmalpflege

Die strategische Bewirtschaftung von Innenstadt-Liegenschaften fordert im Umfeld von Digitalisierung und veränderten Kundenbedürfnissen eine anpassungsfähige Nutzung. Wie verträgt sich aber dieser Wunsch nach Flexibilität mit den Anforderungen an ein UNESCO Weltkulturerbe? 

Mehr lesen

18.03.2022

Digitale Verwaltungsabrechnung auf Kurs

Kürzlich durften wir Sie über unser erfolgreich durchgeführtes Projekt zur Einführung der neuen Immobiliensoftware Garaio REM informieren. Bereits damals haben wir aufgezeigt, dass dieses Softwareprojekt den Grundstein für die zukunftsgerichtete, digital unterstützte Immobilienbewirtschaftung legt.

Mehr lesen

19.05.2021

Ein bewegtes Jahr: Einblick in die Bewirtschaftung von Geschäftsliegenschaften

Die ausserordentliche Lage augrund der Covid-19-Pandemie stellte nicht nur moralische, sondern auch rechtliche Fragen in den Raum. Pascal Djalti, Leiter Bewirtschaftung Geschäftshäuser, fasst das letzte Jahr zusammen.

Mehr lesen